Krankheiten

  • Ein krankes Kind (u.a. bei Fieber und Kinderkrankheiten) muss grundsätzlich zu Hause bleiben.
  • Bei auftretender Krankheit oder bei Unwohlsein des Kindes steht es ausschließlich im Ermessen der Betreuungsperson, die Eltern zu benachrichtigen, das betreffende Kind abzuholen.
  • Ein Kind kann auch sofort am Morgen mit den Eltern wieder heimgeschickt werden, sofern sich eine Krankheit erkennen lässt.
  • Nach ansteckenden Krankheiten wird ein ärztliches Attest verlangt:
  • Folgende Krankheiten gelten als ansteckend:
    • Hochfieberhafte Virusinfekte
    • Hochfieberhafte bakterielle Infekte
    • Diphterie
    • Salmonellose (übrige Formen, einschließlich: Lebensmittelvergiftungen)
    • Keuchhusten
    • Krätze
    • Masern
    • Meningitis
    • Mumps
    • Ornithose
    • Paratyphus A, B und C
    • Poliomyelitis
    • Röteln
    • Scharlach
    • Shigellenruhr
    • Typhus
    • Virusbedingtes hämorrhagisches Fieber
    • Virushepatitis
    • Windpocken
    • Verlausung
  • Im akuten Notfall ist über Handy sofort ein Arzt/Krankenwagen zu verständigen sowie die Eltern sofort telefonisch anzufordern. Im Zweifelsfall werden immer die Eltern benachrichtigt. Wenn möglich, zum Treffpunkt zurückgehen. VORSICHT: Kranke oder verletzte Kinder nicht im mitgeführten Wagen transportieren (Unterkühlung, falsche Lagerung etc.)
  • Dem Waldkindergarten steht ein Vertrauensarzt in der Nähe zur Verfügung:
    Frau Dr. Marion Barth-Völker, Ungererstr. 118, 80805 München, Tel.: 360 37 711
    (U-Bahn-Haltestelle: Nordfriedhof, süd-östlicher Ausgang)
  • Es gilt in jedem Fall: Immer die Eltern benachrichtigen!

Wir suchen Verstärkung für 2017 / 2018

Jahresparaktikant/-in SPS1/2 oder FSJ für das Kindergartenjahr 2017 / 2018

 

Du solltest offen und engagiert sein und Spaß daran haben, unter freiem Himmel mit Kindern zu arbeiten. Mit deinen kreativen Ideen gestaltest Du im Team den pädagogischen Alltag. Werte wie gegenseitige Wertschätzung und Respekt sind uns - insbesondere auch den Kindern gegenüber - sehr wichtig.

Weiterlesen...