Erste Hilfe

 

Zu Beginn eines Kindergartenjahres verpflichten sich die Betreuungspersonen und die neu aufgenommenen Eltern bzw. mindestens ein Elternteil, der Aufsichtsdienst u.ä. übernehmen wird, einen Erste-Hilfe-Kurs zu besuchen, der auf die besonderen Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Kleinkindern zugeschnitten ist. Die Eltern zahlen ihren Kurs selbst. Dies beugt u.a. Eventualitäten vor, wenn ein Elternteil – beispielsweise im Krankheitsfall eines Erziehers/einer Erzieherin – als Betreuungsperson einspringen muss.

 

Wer nicht an den vom Kindergarten organisierten Kursen teilnimmt, muss bis spätestens drei Monate nach Eintritt seines Kindes in den Kindergarten eine Bescheinigung über den Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses für Notfälle bei Kleinkindern vorlegen. Ausgenommen davon sind Personen, die in den vergangenen zwei Jahren einen derartigen Kurs bereits besucht haben und dies durch einen Nachweis belegen können.

Ebenso werden die Kinder einen Erste-Hilfe-Kurs besuchen, der ihnen die Angst vor Gefahren und Unfällen nehmen soll und ihnen Möglichkeiten bietet, verantwortungsvoll miteinander umzugehen („Trau-Dich-Kurs" für Kinder gibt's beim Roten Kreuz). Im übrigen ist dies gerade zu Beginn eines Kindergartenjahres eine passende Gelegenheit, um sich besser kennenzulernen und die Gemeinschaft zu stärken. Unser Ziel sollte stets sein: Zum Wohle des Kindes!

Wir suchen Verstärkung für 2017 / 2018

Jahresparaktikant/-in SPS1/2 oder FSJ für das Kindergartenjahr 2017 / 2018

 

Du solltest offen und engagiert sein und Spaß daran haben, unter freiem Himmel mit Kindern zu arbeiten. Mit deinen kreativen Ideen gestaltest Du im Team den pädagogischen Alltag. Werte wie gegenseitige Wertschätzung und Respekt sind uns - insbesondere auch den Kindern gegenüber - sehr wichtig.

Weiterlesen...