Tagesablauf, Musik, Kunst & Ausflüge

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 8:00 – 14:30 Uhr

Kernzeit: 8:30 – 12:30 Uhr

Standort:
Der Bauwagen unseres Kindergartens (morgendlicher Treffpunkt) steht auf einem Parkplatz der Studentenstadt, direkt am Englischen Garten, am Ende der Willi-Graf-Straße.

Waldkindergarten – das bedeutet zunächst, dass die Kinder (fast) immer draußen sind. Gummistiefel und Matschhose gehören also zur festen Ausstattung… Bei uns findet alles – Spielen, Vorlesen, Singen, Basteln – in freier Natur statt.

Die ersten Waldkindergärten entstanden in Dänemark, also ausgerechnet in einem Land, wo das Wetter nicht automatisch zum draußen Leben einlädt. Trotzdem funktioniert das Konzept dort schon seit 30 Jahren mit großem Erfolg. Waldkindergartenkinder, so die Erfahrung vieler solcher Einrichtungen, sind ausgeglichener, benötigen weniger Eingewöhnungszeit und sind auf die Schule sogar besonders gut vorbereitet:

Ihre Feinmotorik üben die Kinder wunderbar, indem sie z.B. eine Tannennadel vom Boden aufheben oder mit dem Messer schnitzen. Farben und Formen erleben die Kinder im Jahreszeitenlauf. Wenn sie im Herbst mit bunten Blättern z.B. Bilder legen, erleben sie Farben. Sie zählen Steine, Tannenzapfen oder alle Kinder usw. Balanciert wird nicht wie in Turnstunden über ein Seil, sondern über jeden gefällten Baum sooft die Kinder Lust dazu haben. Insgesamt können alle Fähigkeiten, die die Schulreife ausmachen, im Waldkindergarten in hervorragender Weise spielerisch erworben werden, ohne sie ausdrücklich zu trainieren.

Musik

Wöchentlich findet eine musikalische Früherziehung statt, bei der die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt werden. Bei schlechtem Wetter steht dazu in ein Raum in der Studentenstadt zur Verfügung, bei gutem Wetter im Freien. Die Musikstunden übernimmt eine qualifizierte externe Pädagogin. 

Ausflüge

Besonders in der kalten Jahreszeit bei extrem niedrigen Temperaturen unternehmen wir auch gerne Ausflüge. Dabei haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Welt intensiv kennen zu lernen und Spannendes herauszufinden.

  • Ein Vormittag bei einem Zahnarzt
  • Besuche in der Stadtbibliothek
  • Ein Tag beim Schäfer im Englischen Garten
  • Ausflug in ein oberbayerisches Jagdrevier
  • Indianer-Ausstellung in Rosenheim
  • Ein Tag im Deutschen Museum
  • Sankt Martin im Englischen Garten

Das sind nur ein paar Beispiele für unsere zahlreiche Ausflüge, die im Winter oft wöchentlich und im Sommer alle drei bis vier Wochen stattfinden. Diese Aktivitäten werden von einer Mutter organisiert. Die Erzieher werden bei den Ausflügen aus Sicherheitsgründen ggf. von einigen Eltern begleitet.